Kostenübernahme Osteopathie durch Krankenkassen

Die Behandlungen in meiner Praxis ist bei über 100 gesetzlichen Krankenkassen, darunter u.a. Techniker Krankenkasse, HEK, BKK securvita und vielen mehr, anteilig erstattungsfähig. Bitte informieren Sie sich vor Beginn einer Behandlung bei Ihrer Krankenkasse über eine mögliche Kostenübernahme. Meist wird von der Kasse eine Empfehlung oder ein Rezept vorab vom Arzt verlangt. Sie bezahlen zunächst die Behandlung selbst und reichen dann die Rechnung zusammen mit dem Rezept zur anteiligen Erstattung bei Ihrer Kasse ein. Die Bezuschussung ist sehr unterschiedlich. Je nach Kasse lieg sie zwischen 30 und 60 Euro pro Behandlung. In der Regel werden 3-10 Behandlungen pro Kalenderjahr bezuschusst. Hier eine Auflistung der aktuellen Krankenkassen und ihrer Leistungen für Osteopathie.

www.osteokompass.de/de-patienteninfo-krankenkassen.html

Hier finden Sie einen kurzen Film über Osteopathie und Krankenkassen bei YouTube: